Ludwig van Beethoven: 9. Sinfonie d-Moll op. 125 – „Diesen Kuss der ganzen Welt“

Benefizkonzert für die Aktion „Deutschland hilft“
unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Freiberg Bernd Erwin Schramm

Raoul Grüneis, der dieses Konzert initiierte, möchte mit diesem Werk das Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges und die Überwindung der deutschen Teilung mit der völkerverbindenden Freudenbotschaft Schillers verbinden, wie sie Beethoven im Finale seiner Sinfonie komponierte. Hier seine Gedanken zu diesem Projekt: „100 Jahre erster Weltkrieg und 25 Jahre Mauerfall haben eigentlich auf den ersten Blick nichts mit einander gemeinsam. Wenn man jedoch den Blick auf die Ursachen richtet, merkt man schnell, dass das Einreißen von Mauern, auch vor allem gedanklichen, eine absolute Vorbedingung ist, kriegerische Auseinandersetzungen zu verhindern. Und kein Werk der Musikgeschichte tritt so für das Recht des Einzelnen und für die allgemeine Verpflichtung zum mitmenschlichen Respekt ein, wie Beethovens Neunte Sinfonie. Und damit solches nicht nur andachtsvolles Gedenken bleibt, sondern aktiv für gegenseitiges Verstehen und mehr Miteinander ohne Grenzen in den Köpfen wirbt, sollen die Einnahmen des Konzertes syrischen Flüchtlingen zugutekommen.“
Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Anliegen durch ihre Anwesenheit unterstützen oder Eintrittskarten für das Konzert verschenken würden.

https://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/aktiv-helfen/interaktiv-helfen/starte-deine-spendenaktion/?hptitle=mittelsaechsischestheater