Geisterfahrer

Schauspiel von Lutz Hübner

Ein Haus und zwei Paare – ein drittes zieht dazu, die Brasilien-Heimkehrer Johannes und Miriam. Sie begrüßen sich voller Erwartungen an eine spannende gemeinsame Zeit. Ein gemeinsames Haus und unterschiedliche Lebenserfahrungen und Lebenswünsche – ähnlich unserem Zusammenleben in einer Gesellschaft. Lutz Hübner – Ihnen bekannt als Autor von „Frau Müller muss weg“ – zeigt sich als Dramatiker von einer anderen Seite. Mit erstaunlicher Fähigkeit spürt er zwischenmenschliche Themen auf, die dem Theater gegenwärtige Texte für eine anregende theatralische Umsetzung liefern. „Geisterfahrer“ erzählt uns von individuellen Lebensentwürfen und ihrer Belastbarkeit in der Realität, vom Zusammenleben in einer Gesellschaft, von Menschen und ihren Träumen, auch den zurückgelassenen. Das Stück ist das seltene Exemplar eines zeitgenössischen deutschen Theaters, das ein breites Publikum anspricht, ohne dafür den Anspruch aufzugeben, sich ernsthaft mit unserem Leben zu beschäftigen.